Noreia-Essenzen begleiten meine Arbeit und unterstützen dein Wohlbefinden

von links nach rechts: Doris, Erika Pichler, Anita

Erika Pichler, die „Mutter“ der Noreia-Essenzen entwickelte das Noreia-Körperhaus auf Basis des Körperkonzeptes von Wilhelm Reich.
Es basiert darauf, dass der Körper ein Erinnerungsspeicher für alle gemachten Erfahrungen ist.
Noreia-Schwingungsessenzen werden von lebenden Pflanzen gewonnen – hoch oben auf den Almwiesen des Großglockners.
Dem Noreia-Körperhaus dienen 15 Pflanzen z.B. Silberdistel, Lärche, Alpenrose, Schmalbättriges Weidenröschen und mehr.
Die Noreia Schwingungs-Essenzen erfassen den Menschen als Ganzheit.
Sie unterstützen, wirken öffnend und lösend sowie ausgleichend für eine gute Balance.
Mehr Informationen findest du unter Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.noreia-essenz.com/.

Erika Pichler habe ich als Vortragende beim letzten von ihr gehaltenen Seminar über die Metamorphosische Methode im April 2015 kennen gelernt. Ich habe sie als weise Frau erlebt, die viel in mir und den anderen Teilnehmerinnen bewegt hat und seither meine Arbeit nachhaltig bereichert.

Großglockner

Ende Juli 2015 durfte ich am Großglockner die 15 Noreia Almblumen an mir erfahren und über deren Wirksamkeit lernen.
Vom Großglockner habe ich viele bereichernde Eindrücke und Öffnet externen Link in neuem Fensterschöne Bilder mitgenommen.